Schnuppertag

am Samstag, 21. Januar 2017

an der

Erbeskopf-Realschuleplus Thalfang

 

 

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen,

 

Sie stehen bald vor der verantwortungsvollen Entscheidung, welche weiterführende Schule Sie und Ihr Kind nach seiner Grundschulzeit wählen sollen.

 

An unserem Schnuppertag am 21. Januar 2017 haben Sie und Ihr Kind Gelegenheit, in den Unterricht „hineinzuschnuppern“ und unsere Schule, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, kennenzulernen.

 

Hierzu laden wir Sie mit Ihrem Kind herzlich ein.

 

Das Programm unseres Schnuppertages:

 

9:00 Uhr                        Begrüßung

Informationen zur Realschuleplus und zu unserem

Ganztagsschulangebot   

 

ab 9.30 Uhr                   Besuch des Unterrichts in Klassen- und Fachräumen

 

12:00 Uhr            Klärung offener Fragen und Verabschiedung

 

In der Pause laden wir zu Kaffee, Kakao und Kuchen ein.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

 

Sabine Becker, Rektorin                                      Tom Dörrer, Konrektor

 

 

Die Anmeldungen für die neuen 5. Klassen finden bis Ende Februar 2017 statt.

 

Mo – Fr                        8.00 bis 12.00 Uhr        

Mo u. Mi                      14.00 bis 16.00 Uhr

Sa, 04.02.2017             9.00 bis 12.00 Uhr               und nach Vereinbarung

 

Bitte beachten: An den Faschingstagen (24., 27. und 28.02.2017) ist das Sekretariat nicht

besetzt.

 

Bitte bringen Sie zur Anmeldung das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse und die Rückmeldebögen der Grundschule mit.

Besuch der 7a, 7b und 8a im Gondwana Prähistorium

Am 10.11.2016 war es so weit und unsere Reise in die Urzeit zum Gondwana Prähistorium in Schiffweiler-Reden konnte beginnen. Mit dabei waren die Klassen 7a und 7b, sowie die Klasse 8a mit ihren Lehrer/innen Frau Felgenheier, Herr Dörrer und Frau Erroukbani.

Der Tagesausflug ging von 9-16 Uhr und es war spannend, als wir endlich in der großen Vorhalle des Museums ankamen. Dort bestaunten alle Schülerinnen und Schüler bereits die ersten Dinosaurier und vor allem einen lebensgroßen Brontosaurier. Es wurden drei Gruppen gebildet und schon konnten die Museumsführer die Reise in die Urzeit beginnen lassen.

Wir starteten Teil 1 der Führung mit einem 3D-Film in eine Reise vom Ursprung der Zeit durch alle wichtigen Erdzeitalter hindurch bis kurz vor Beginn der Menschheitsgeschichte. So wenig Leben es noch vor 4,5 Milliarden Jahren gab, umso mehr explodierte die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen dann nachdem die Atmosphäre mit Sauerstoff angereichert war und Leben im Wasser und zu Lande möglich wurde. Besonders beeindruckend war das Karbon, in dem es mächtige Urzeitwälder in Lebensgröße zu durchwandern gab. Auch die riesenhaften Insekten waren erstaunlich, die damals sich so groß entwickeln konnten, da aufgrund der zahlreichen Pflanzen eine bedeutend höhere Sauerstoffsättigung in der Luft enthielt. Im Zeitalter Trias konnte ein Archäopteryx als Bindeglied der Entwicklung zwischen Vögel und Reptilien erkundet und in der Kreidezeit ein T-Rex bestaunt werden. Als beeindruckenden Abschluss des ersten Reiseteils konnten wir eine Dinosauriershow in Lebensgröße miterleben, die mit dem Fall eines Kometen die Ära dieser Riesenechsen besiegelte.

Teil 2 unserer Reise startete mit dem ZERA-Reiseexpress zurück ins Jahr 2015, wo wir der Raumstation ISS einen Besuch abstatteten und in 400 km über der Erde im Weltall unsere Kreise zogen. Von dort reisten wir in der Menschheitsgeschichte zurück bis wir wieder bei den Dinosauriern ankamen. Als krönenden Abschluss erlebten wir den Megalodon, einen Riesenhai der Urzeit, in 3D und wurden „beinahe“ gefressen.

Nach so viel Information freuten wir uns alle auf eine wohlverdienten Pause und fuhren dann bald mit dem Bus wieder zurück zu unserer Schule.

Das Beste an der Führung war die stets witzige und nette Art unseres Ausstellungsführers Werner, der es verstand uns zum Staunen, aber auch zum Schmunzeln zu bringen. Wir danken ihm für die wirklich spannende Reise durch die Urzeit.

Bericht: Marie-Christine Erroukbani

KennenLerntage der 5. Klasse in der Jugendherberge Weiskirchen

 

Kurz nach den Herbstferien verbrachten die neuen Fünftklässler und Fünftklässlerinnen der Erbeskopf Realschule plus gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Marx und deren Stellvertreter Herrn Franke drei Tage in der Jugendherberge Weiskirchen. Diese Klassenfahrt sollte nach sechswöchiger Schulzeit dazu dienen, sich intensiver kennenzulernen und möglichst schnell zu einer guten Klassengemeinschaft zusammenzuwachsen. Daher standen am ersten Tag vor allem kooperative Aufgaben auf dem Programm, die den Schülern und Schülerinnen der 5. Klasse sichtlich Freude bereiteten und deren Bewältigung das gegenseitige Vertrauen stärkte.

Unterstützt wurden die Lehrpersonen hierbei von Frau Brinkmann, der Schulsozialarbeiterin, die die Teamspiele moderierte. Nach dem Abendessen rundete eine abenteuerliche Nachtwanderung unter der ortskundigen Führung von Frau Ernst den ersten Tag ab.

Der nächste Morgen begann mit einer Schatzsuche. Nach einer kurzen theoretischen Einführung erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Umgebung mit Karte und Kompass und machten sich zielstrebig auf die Suche nach den nächsten Koordinaten, die sie letztendlich zum versteckten Schatz am Kurparksee führten. Dort angekommen stärkten die Kinder sich erst einmal und verzehrten die mitgebrachten Lunchpakete, da beim anschließenden Floßbau nicht nur Know - how, sondern auch Kraft gefragt war. Zunächst mussten unterschiedliche Meinungen besprochen und ein Plan entwickelt werden, den die Fünftklässler dann in die Tat umzusetzen versuchten.

Mit Begeisterung probierten sie die ihnen zur Verfügung gestellten Materialien zu einem tragfähigen Floß zusammenzubauen, welches nach der Abnahme durch den Mitarbeiter der Organisation „Mit Sack und Pack“ auch auf dem See getestet wurde. Beide Gruppen absolvierten die Aufgabe mit Bravour und gelangten trockenen Fußes wieder ans Ufer.

Nach zweitägigem Outdoorprogramm bei herrlichem Wetter feierten die Kinder den letzten Abend in einer Disco in der Jugendherberge. Auch der zu Beginn des Schuljahres entwickelte Schlachtruf „5a, ist doch klar. Wir sind einfach wunderbar!“ war zum Abschluss mehrfach zu hören. Wie man an den zufriedenen Gesichtern und dem Feedback unschwer erkennen konnte, war das angestrebte Ziel, die Klassengemeinschaft zu stärken, mehr als erreicht worden.

Berufsorientierung an der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang

Im Rahmen der Berufsorientierung erhielten interessierte Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 Einblicke in die beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten eines international tätigen Unternehmens. Frau Tanja Bormann, Ausbildungsbeauftragte der Hochwald Food GmbH Thalfang, stellte gemeinsam mit ihren beiden Azubis Frau Sarah Zwerschke und Herr Waldemar Suppes das Unternehmen mit seinen acht Ausbildungsberufe vor.

Das milchverarbeitende Unternehmen verfügt über Produktionsstandort in Deutschland und den Niederlanden und exportiert Milch, Käse, Quark, Kondensmilch und Sprühsahne in über 100 Länder der Welt. 

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Milchprodukten steigt kontinuierlich und damit die Chance auf einen langfristig gesicherten Arbeitsplatz, so konnten in den vergangenen Jahren über 90 % der Azubis erfolgreich in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen werden. Wer Spaß, Interesse und natürlich die zur Berufsausbildung erforderlichen Stärken mitbringt, dem stehen alle Wege bis hin zum Dualen Studium offen. Frau Zwerschke, Azubi im 1. Lehrjahr zur Milchwirtschaftlichen Laborantin und Herr Suppes, Azubi im 3. Lehrjahr zum Industriekaufmann konnten das eindrucksvoll bestätigen.

Frau Bormann wies daraufhin, dass sich ein Vollzeitstudium zukünftig nicht unbedingt auszahlt, gesucht sind Menschen mit praktischen Fähigkeiten, wie sie in einer Berufsausbildung vermittelt werden. Wer dann noch zusätzlich in einer zukunftweisenden Branche eine Berufsausbildung mit gutem Erfolg abschließt, der hat die besten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Elternbeirat und Schulleitung der Erbeskopf-Realschuleplus laden alle interessierten Eltern herzlich ein zu unserem

Elterninformationsabend

mit dem LVB Lernen e.V.

 

„Das Lernen lernen - So helfen Sie ihrem Kind!“

 

am Dienstag, 22. November 2016

um 19.30 Uhr in der Mensa der Schule

 

Mit den richtigen Tipps und individuellen Lerntechniken zum Schulerfolg

Der Vortrag umfasst Lerntechniken und individuelle Lernmethoden für unterschiedliche Lerntypen. Mit praktischen Tipps zur Kommunikation, Motivation und Hausaufgabenbearbeitung können Eltern ihre Kinder wegweisend im Lernalltag unterstützen.

Wer steht hinter dem LVB Lernen e.V.?

Der gemeinnützige Verein LVB Lernen e.V. aus Berlin ist ein Zusammenschluss von Pädagog/innen, Lehrer/innen und Menschen aus dem Bildungsbereich, die sich gemeinsam

für eine bessere Bildung einsetzen. Mit dem deutschlandweiten Projekt „Das Lernen lernen“ werden Eltern in tausenden Schulen eingeladen, die wichtigsten Tipps und Tricks kennen-zulernen, um den eigenen Kindern das Lernen zu erleichtern und so zum bestmöglichen Schulabschluss zu verhelfen.
Weitere Informationen zum LVB Lernen e.V. und dem Vortrag finden Sie unter: www.LVB-Lernen.de

Zu unserem Elterninformationsabend konnten wir den erfahrenen Lerncoach Michael Kary für unsere Schule gewinnen. Herr Kary ist beim LVB Lernen e.V. als Referent tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Lernen und Lernmotivation. In seinem Vortrag erklärt der sympathische Referent mit viel Humor und praktischen Beispielen, welche Faktoren Ihr Kind beim Lernen beeinflussen. Sie werden zahlreiche, direkt anwendbare Tipps erfahren, wie Sie Ihr Kind bestmöglich beim selbstständigen Lernen zu Hause unterstützen können.

 

Eine Bitte an Eltern aus den Grundschulen, Kitas und anderen weiterführenden Schulen:

Bitte melden Sie sich unter Tel. 06504-741 oder Fax 06504-2464 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu unserer Veranstaltung an. Vielen Dank.

 

Sabine Becker, Schulleiterin                    Rolf Brück, Vorsitzender Elternbeirat

 

Informationsabend

für Eltern der 4. Klassen

der Grundschulen

 

am Montag, dem 28.11.2016

um 19.00 Uhr

in der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie stehen bald vor der schwierigen und verantwortungsvollen Entscheidung, welche weiterführende Schule Sie und Ihr Kind nach seiner Grundschulzeit wählen sollen. An unserem Informationsabend stellen wir Ihnen unsere Schulform „Realschule plus“ mit den Bildungsangeboten und Abschlüssen der Berufsreife und des qualifizierten Sekundarabschlusses I vor.

Sie erhalten einen Überblick über die Organisation unserer Schule mit unserem Ganztagsschulangebot, über unser pädagogisches Konzept und unsere speziellen Angebote –  und natürlich über den Stand und den Fortgang der Sanierung unseres Schulgebäudes.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Sabine Becker, Schulleiterin

 

Schon vorab ein Hinweis:

Unser Schnuppertag, an dem Sie und Ihre Kinder unsere Lehrkräfte und Schüler/innen im Unterricht erleben können, findet am Samstag, 21. Januar 2017 von 9.00 bis 12.00 Uhr statt.

Stiftung „DIREKT FÜR KINDER“ sagt „Danke“ für den Spendenlauf der Erbeskopf-Realschuleplus

 

8814 € erliefen die Schülerinnen und Schüler der Erbeskopf-Realschuleplus  Anfang Juli bei ihrem Spendenlauf für die Aktion Hilfreich der Stiftung „Direkt für Kinder“.

40 % des Spendenerlöses  gingen dabei an den Förderverein der Schule,  so blieben rund 5300 € zur Unterstützung bedürftiger Kinder in der Region.  

 

Bei ihrem Besuch kurz vor den Herbstferien bedankte sich Frau Wingenfeld, Gründerin und Leiterin der Stiftung, bei der Schulgemeinschaft für diese tolle und engagierte Leistung.

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer erfuhren von ihr, dass mit den erlaufenen rund 5300 € und weiteren 5000 € Spendengeldern im Juli, August und September 73 akut bedürftige Kinder in der Region mit dem Allernötigsten versorgt werden konnten – darunter auch Kinder aus dem direkten Umfeld der Schule.  Damit – so Frau Wingenfeld – hat die Schulgemeinschaft Großes bewirkt.

Auch Landtagsabgeordnete Frau Brück und Verbandsbürgermeister Herr Hüllenkremer betonten, dass die Schüler/innen mit ihrem Spendenlauf die Welt ein wenig heller gemacht hätten.

Schulleiterin Frau Becker brachte zum Ausdruck, wie stolz sie auf ihre Schulgemeinschaft sei und auf die Bereitschaft der Schüler/innen anderen Kindern zu helfen. 

Im Namen des Fördervereins bedankte sich Frau Föll bei den Jugendlichen  für den Spendenlauf und bei Frau Wingenfeld für den Betrag, der dem Förderverein dabei zugutekam. Sie forderte die Schüler/innen auf, Ideen zu sammeln, wie der Betrag sinnvoll für die Schulgemeinschaft eingesetzt werden könne.

Schulelternsprecher Herr Brück brachte es in seinen Worten an die Schülerinnen und Schüler auf den Punkt: Die Schüler/innen haben mit ihrem Spendenlauf erstens anderen Kindern geholfen, zweitens ihre eigene Schule unterstützt und drittens sich dabei noch sportlich betätigt. Das sei eine runde Sache.

Suchtprävention an der Erbeskopf-Realschuleplus Thalfang

FOG – Nebel des Grauens –

Aidsprävention

 

Im Rahmen des schulischen Präventionsprogramms besuchte die Aids-Hilfe Trier Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 und klärte - in getrennten Mädchen- und Jungengruppen -  über Sexualität und Maßnahmen zur Verhütung auf. Im Mittelpunkt stand der Dialog mit den Jugendlichen. Ein wichtiges Anliegen war es dabei auch, ein Bewusstsein für die Situation von Menschen zu schaffen, die mit HIV und Aids leben.

 

(Streitschlichter Daniel Prümm und Markus Klar mit Schüler/innen der Klasse 6b)

Mit den Schüler/innen der Klassenstufe 6 leiteten die Streitschlichter/innen der Schule zusammen mit Frau Rablbauer (drogen- und suchtbeauftragte Lehrkraft) und Frau Brinkmann (Schulsozialarbeiterin) die Rauchpräventionsveranstaltung „FOG Nebel des Grauens“.

Dabei handelt es sich um eine Aktion zur Förderung des Nichtrauchens der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz. Bei Stationen, wie „Hast du Puste?“ oder „Ohne Worte“ beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler hierbei spielerisch mit den Risiken des Rauchens.

 

Fit for Job – Debeka Infoveranstaltung zum Thema Sozialversicherung

an der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang

 

Sozialkundeunterricht und WuV-Unterricht einmal anders:

Am Freitag, dem 16.09.2016, besuchten uns vier Mitarbeiter der Debeka Geschäftsstelle Simmern, um uns über gesetzliche und private Versicherungen zu informieren.

Wir rechneten aus, wie viel Euro uns nach Abzug der gesetzlichen Sozialversicherung vom Bruttolohn bleibt. Wer jedoch nun glaubte, das Geld mit vollen Händen ausgeben zu können, der irrte.

Es wurde gezeigt, wie zukünftig, aufgrund des demografischen Wandels, die Beiträge der gesetzlichen Sozialversicherung steigen. Die daraus resultierenden Lücken in den Leistungen der gesetzlichen Kassen müssen dann durch private Zusatzversicherungen, den sogenannten Individualversicherungen, geschlossen werden. Die Gefahren im Privatbereich müssen ebenfalls durch Individualversicherungen abgedeckt werden.

Wer also im Alter ausreichend abgesichert sein möchte, der sollte den Grundstein bereits im Arbeitsleben legen.

Wir die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse 9b, 9c und 10a danken Herrn Martin Equit, Frau Nicole Klocke, Herrn André Fischer und Herrn Jens Steffens für diese interessante und informative Veranstaltung.

Schulstart für die neuen Fünftklässler/innen an der Erbeskopf-Realschuleplus

 

Nach den Sommerferien starteten unsere neuen Fünftklässler/innen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Marx ins neue Schuljahr an der Erbeskopf-Realschuleplus.

 

Musikalisch begrüßt wurden sie in ihrer Einschulungsfeier traditionsgemäß von den 6. Klassen. Diese begeisterten mit „Ein Hoch auf uns“ und dem „Schulsong“.

Schulleiterin Frau Becker, Elternbeiratsvorsitzender Herr Brück, Fördervereinsvorsitzende Frau Föll und die SV, vertreten durch Schülersprecherin Lea Thömmes und ihrem Stellvertreter Leon Weber hießen die Schüler/innen in ihren Ansprachen herzlich willkommen.

Paulina Gerhard, Daniel Prümm und Maximilian Wahl von der Theater-AG rundeten die Begrüßungsfeier mit der „verflixten Rechenaufgabe“ von Otto Waalkes ab.

 

Der ökumenische Gottesdienst, der von Pastoralreferentin Frau Ludwig und Herrn Pfarrer Brödner zusammen mit Frau Rablbauer, Frau S. Becker und Schüler/innen aus den verschiedenen Klassenstufen gestaltet wurde, stand unter dem Motto „Wir bleiben in Bewegung“. Gesanglich unterstützt wurde die Schulgemeinde durch die Schulband unter der Leitung von Herrn Biwer.

An den folgenden Tagen erhielten die Schüler/innen wichtige Informationen, die ihnen den Start an der neuen Schule erleichterten. Das selbstständige Erkunden des Schulhauses bei einer Schulhausrallye bereitete den Kindern nicht nur großen Spaß, sondern half ihnen auch dabei, sich an ihrer neuen Schule schnell zurechtzufinden.

Am Donnerstag stand ein besonderes Highlight auf dem Stundenplan. Die neuen Fünftklässler/innen freuten sich sehr darauf, nun endlich ihre Patinnen und Paten der 10. Klasse näher kennenzulernen, von denen sie bereits am Ende des vergangenen Schuljahres einen Willkommensbrief  erhalten hatten. Zunächst bewältigten die Schüler/innen einen Vertrauensparcours in der Turnhalle, bei dem die Großen ihre kleinen Schützlinge mit verbundenen Augen über verschiedene Hindernisse führten und ihnen dabei  hilfreich zur Seite standen. So fassten die Fünftklässler/innen schnell Vertrauen und wollten im Anschluss gleich beweisen, dass ihre fünf bis sechs Jahre älteren Mitschüler auch ihnen blind vertrauen können.

Das anschließende Pateninterview bot Gelegenheit, sich näher kennenzulernen sowie Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Abgerundet wurde die erste Woche an der Erbeskopf-Realschuleplus durch einen Wandertag. Bei bestem Wetter wanderten die Fünftklässler/innen mit ihren Patinnen und Paten, den beiden Klassenlehrerinnen Frau Marx und Frau Ernst sowie den beiden FSJ-lern Janic Fleig und Philipp Harig zum Wassertretbecken. Während der  Wettkampfspiele waren sowohl die jüngeren wie auch ihre älteren Mitschüler/innen  mit Feuereifer bei der Sache und alle hatten jede Menge Spaß.

Nach einem gemeinsamen Picknick verabschiedeten sich die Patinnen und Paten, so dass für die Neuankömmlinge noch genügend Zeit blieb, sich auch gegenseitig besser kennenzulernen. Auf dem Rückweg zur Schule konnte man an den zufriedenen Gesichtern der Kinder und dem gemeinsamen Schlachtruf „5a, ist doch klar! Wir sind einfach wunderbar!“ erkennen, dass sie sich an ihrer neuen Schule rundum wohlfühlen und motiviert in das neue Schuljahr starten.

 

Selbstverteidigungskurs für Mädchen der 9. und 10. Klassen

 

Im Schuljahr 2015/2016 bot die Erbeskopf-Realschuleplus in Kooperation mit Herrn Ludwig von Bushido Himmelberg einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen an, der auf große Resonanz stieß.


19 Mädchen  lernten in 8 Einheiten Verhaltensregeln für kritische  Situationen und einfache, schnelle, aber effektive Techniken, die sie in Notsituationen abrufen können.

Trainiert wurden Körperhaltung, Mimik und Gestik ebenso wie die motorischen Eigenschaften Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Flexibilität.


Die Schülerinnen waren von diesem Kurs begeistert.


Ein Dankeschön an Herrn Ludwig für die gute Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf den nächsten Kurs und auf die „Fallschule“ für 5. Klässler/innen, die seit 2 Jahren an unserer Schule von Herrn Ludwig angeboten wird.